VöV-ZH - Verein zur Förderung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Zürich

VöV-ZH

Einloggen Einloggen

Suchen

Suchformular

Navigation

Eine Stadtbahn ist eine «Strassenbahn»!

Aktionen:

Erstellt vor 4 Jahren durch VöV ZH
Eine Stadtbahn ist eine «Strassenbahn»!
Die nach dem jüngsten Unfall Ende April 2014 mit der Glattalbahn (Tram12) geäusserte Kritik, diese Stadtbahn sei eine Fehlplanung, ist für den VöV Zürich nicht nachvollziehbar und ungerechtfertigt.

Erst kürzlich passierte auch in der Stadt Zürich wieder ein tragischer Tramunfall. Auch wenn jeder Unfall bedauernswert und einer zu viel ist - vor allem wenn Personen verletzt oder getötet werden: Das Konzept bleibt richtig, eine Stadtbahn oder ein Tram primär im Strassenraum verkehren zu lassen. Selbstredend sollen alle Ziel führenden Massnahmen getroffen werden, um Kollisionen auf ein Minimum zu beschränken - ob inner- oder ausserhalb der Stadt Zürich. Anderseits muss uns allen auch bewusst sein, dass wir uns im städtischen, verkehrsintensiven Raum bewegen, was entsprechendes Verhalten mit sich bringt.
Abgesehen von den Kosten für Kunstbauten über und unter dem Boden spricht vor allem die Stadtraumgestaltung für «Strassenbahnen»: wo ein Tram fährt, wird der Strassenraum aufgewertet und Passagiere wollen möglichst ebenerdig ein- und aussteigen. Stadtbahnen und Trams spielen als «Strassenbahnen» einen ihrer Haupttrümpfe aus. Der VöV Zürich ist überzeugt, dass die neuesten Erkenntnisse nicht nur bei der Glattalbahn einfliessen werden sondern auch bei der geplanten Limmattalbahn und weiteren Tramausbauten.PA.

Kommentare

Die Stadtbahn ist eine Fehlplanung
Erstellt vor 3 Jahren durch Anonymous
Der wer meint diese Tramstadtbahn sei eine Fehlplanung pflichte ich ihm voll bei. Besser wäre für ein besseres ÖV ein Metrotram oder gar eine richtige U-Bahn welches auch die Innere S-Bahn ergänzen und das Bahnnetz entlasten könnte. Käme dies zu teuer, dann wären Buslinien mit eigenen Fahrstreifen oder gar Fahrbahnen kostengünstiger und sicherer als Trambahnen, welche ungesichert mit 50-60km durch den Strassenraum rasen und gerade der viel geschätzte Langsamverkehr gefährdet. Da wäre genau eine Bahn mit völligen niveaufreien Trassee in Tief oder Hochlage nötig, nötige Kunstbauten oder Grundwasser hin oder her! Will man weiterhin Trambahnen so soll man diese rechtlich wie betrieblich gefälligst dem Strassenverkehr anpassen. Nach dessen Bremswege sollen diese höchstens 40km/h fahren können und nicht über 25 Tonnen Leergewicht, sowie nicht über 30m lang sein. Man muss auch bedenken. Würde oder hätte man eine U-Bahn gebaut, hätte dies positive Synergien auf die Raumplanung, indem es die Verdichtung nach Innen in die Stadt oder ihr näheres Umland begünstigt, während eine Regio S-Bahn die Zersiedelung fördert.
'Die Stadtbahn ist eine Fehlplanung'
Erstellt vor 3 Jahren durch Peter Anderegg, Präsident VöV Zürich
Geschätzter Kommentator 'Anonymous'
Eine Namensnennung würden wir schätzen auf unserer webpage.
Freundliche Grüsse
Peter Anderegg

Neuen Kommentar hinzufügen

Allgemein
Titel
Inhalt
Autor
Name
E-Mail